Überspringen zu Hauptinhalt
Reinhold Neven Du Mont, Mit Büchern Und Autoren

Mit Büchern und Autoren

32 Jahre lang, von 1969 bis 2001, hat Reinhold Neven Du Mont mit großem Erfolg den Verlag Kiepenheuer & Witsch geleitet und zu dem Haus gemacht, das man heute kennt. Nach dem Tod des Verlagsgründers J. C. Witsch hat er für die notwendige Kontinuität gesorgt, zugleich aber entschlossen die Zeichen der Zeit der gesellschaftspolitischen Aufbrüche nach 1968 erkannt. Mit Günter Wallraff wurde Kiepenheuer & Witsch zu einer der ersten Adressen für gesellschaftskritische Publikationen in den 70er-Jahren, zugleich aber auch zu einem der führenden Verlage exzellenter deutschsprachiger und internationaler Literatur, allen voran Gabriel García Márquez.

Die Reihe der deutschsprachigen Autoren, die in dieser Zeit zu Kiepenheuer & Witsch stießen, ist lang und reicht von Uwe Timm und Peter Härtling bis zu Katja Lange-Müller und Christian Kracht. Viele der politischen Sachbücher haben Geschichte geschrieben, es waren aber auch die Jahre von John Le Carré oder Nick Hornby, von Alice Schwarzer, Oriana Fallaci oder Franca Magnani und von der Geburt des Pop in Buchform. Dabei erzählt Reinhold Neven Du Mont nicht nur von den Autoren und ihren Büchern, er erinnert sich auch an viele Geschichten hinter den Kulissen und beschreibt den Verlag als eine Werkstatt voller engagierter Mitarbeiter, die zu dem großen Erfolg dieser Ära beigetragen haben.

Mit Büchern und Autoren ist im Kiepenheuer & Witsch-Verlag in Köln erschienen.